Über uns – wir stellen uns vor

Vorwort Obermöhn

Als Obermöhn des Möhnenclubs Gülser Seemöwen e.V. freue ich mich über Ihr Interesse an unserem Verein.
Ich bin sehr stolz Obermöhn des Möhnenclubs Gülser Seemöwen zu sein und Ihnen Einblick über unsere 150 Aktiven auf der Bühne geben zu können. Besonders stolz bin ich – wie auch mein gesamter Vorstand – über die Tatsache, dass wir eine komplette Sitzung nur mit Aktiven aus den eigenen Reihen bestreiten können. Angefangen von der kleinsten Tänzerin im Alter von 3 Jahren über unsere Rednergilde bis hin zum Elferrat. Ausschließlich eigene Aktive stehen auf den Brettern, die die Welt bedeuten zumindest für sie, uns und
Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Vergnügen auf unserer Sitzung mit unserem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm.

1952 beginnt die Geschichte im beschaulichen Güls.

Gülser Frauen schließen sich zusammen und gründen einen Möhnenverein. Sie geben sich den Namen „Gülser Seemöwen“. In 66 Vereinsjahren ist viel passiert. Mit über 500 Mitgliederinnen sind wir der größte Möhnenverein der Region. Wir sind ein unverzichtbarer Bestandteil des Gülser Dorflebens, sowie eine feste Größe des Koblenzer Karnevals. 150 Aktive – davon 80 Kinder schmücken den Verein und seine Aktivitäten. Wenn die fünfte Jahreszeit beginnt, dann geht es richtig los! Ob Sitzung oder Straßenkarneval, Gülser Seemöwen sind überall! Wir veranstalten zwei Prunksitzungen: Eine in unserem schönen Güls und eine in der „Guten Stube“ der Stadt Koblenz, der Rhein-Mosel-Halle. Natürlich sind wir auch jedes Jahr mit einer großen Fußgruppe im Koblenzer Rosenmontagsumzug vertreten.

Unsere Jugend – unsere Zukunft

Die Zukunft eines jeden Vereins ist eng gekoppelt an eine gute Jugendarbeit. Wir sind stolz darauf, dass es uns gelingt, die heranwachsende Generation für den Verein zu begeistern.

Die Jugendarbeit ist ein zentraler Punkt unserer Vereinsarbeit. Ganz nach dem Motto: „Je früher, desto besser“ präsentieren unsere kleinen Tanzmäuse schon ab drei Jahren den Gardetanz auf der Bühne. So beginnt der Weg einer aktiven Möhne bei den „Sternschnuppen“ über die „Sternchen“ zu den „Sternen“. In diesen drei Tanzgruppen sind über 50 Kinder vertreten.

Das Ziel jeder Nachwuchsmöhne ist die Glitzergarde. Diese Gardegruppe stellt eine Ausnahme im Verein dar: Sie ist die einzige Gruppe, die nicht von vereinseigenen Trainern betreut wird. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Diese Gruppe zeigt Jahr für Jahr Gardetänze auf höchstem sportlichen Niveau!

Gülser Seemöwen e.V.: Karneval – und was noch ?

Wenn wir nicht gerade in der fünften Jahreszeit unterwegs sind, dann pflegen wir ein geselliges Vereinsleben. Ob Theaterbesuch oder Bustour, ob Wanderung oder Besichtigung – es wird für jeden etwas geboten. Selbst New York war schon Reiseziel der Gülser Seemöwen!
Mit unseren Mitgliedern nehmen wir aktiv am Ortsgeschehen teil. Dazu zählt die Mitgestaltung des Blütenfestes, sowie der Adventsbasar des Gülser Ortsrings und die Organisation eines Möhnen-Flohmarktes und ein Nikolaus- Backen für unsere kleinen Heldinnen.

Tanzen von Jung bis Junggeblieben

Wir sind auch auf unsere drei Showtanzgruppen stolz. Hier ist für jeden – ganz nach eigenem Anspruch und Können – das Richtige dabei.

In der Jugendshowtanzgruppe tummelt sich der Nachwuchs. Neben dem wöchentlichen Training nehmen sie auch an Workshops und Seminaren teil, um sich die Feinheiten der tänzerischen Akrobatik näher bringen zu lassen. Inzwischen ist die Jugend-Showtanzgruppe so gut, dass man schon genau hingucken muss, um sie von ihren Vorbildern, unserer „großen“ Showtanzgruppe zu unterscheiden.

Die „große“ Showtanzgruppe ist das Aushängeschild der Gülser Seemöwen, weil sie auf höchstem akrobatischen und tänzerischen Niveau die Zuschauer begeistern. Bis vor einigen Jahren waren sie noch im Turniertanzsport aktiv und gewannen 2007 den deutschen Meistertitel. Die 30 Tänzerinnen dieser Gruppe absolvieren in der Karnevalszeit gut 25-30 Auftritte und bereichern so die Bühnen von Köln über Mönchengladbach bis Mainz.

Und dann gibt es noch unsere Auslese. Der Name der Gruppe ist Programm! Denn „Auslese“ bezeichnet beim Wein den Reifegrad und den Zuckergehalt, und wenn man bei einer Tanzgruppe Reife und Lieblichkeit als Maßstab zugrunde legt, dürfen sie sich sicherlich zur Spitzenklasse unter den Auslesen zählen.

Die Gülser Seemöwen können weit mehr als nur Tanzen. So begeistern unsere Büttenredner jedes Jahr aufs Neue das Publikum. Es gibt eine Theatergruppe und eine Möhnensängerin. Daneben gibt es noch viele weitere helfende Hände. So sind die Möhnentechniker (bestehend aus Männern und Freunden von Gülser Seemöwen) immer zur Stelle, wenn „Not am Mann“ ist. Unsere Gruppe „Nadel-Faden-Schere“ wird bei Kostümen und Kulisse kreativ. Egal wen man fragt, die Mitglieder stehen zu ihrem Verein und packen mit an, ob beim Erstellen der Bühnenbilder oder beim Schmücken der Sitzungshallen. Und auf diese Mitglieder sind wir stolz!

Über 1500 Zuschauer…

…begeistern wir auf unseren Prunksitzungen in Güls und Koblenz. In einem Non-Stop-Programm wird bei uns alles geboten, was das Narren-Herz begehrt. Das gesamte Programm wird von Möhnen bestritten, dabei agieren gut 120 (!) Seemöwen jeden Alters in Gruppen- und Einzelvorträgen, in den verschiedenen Gardetanzdisziplinen und in den Showtanzgruppen auf der Bühne. Unsere erste Sitzung findet in unserem Heimatort Güls statt. Hierfür verzaubern wir die Turnhalle in eine Narrenhochburg. An Weiberfastnacht feiern über 1.100 Frauen, bunt verkleidet und gut gelaunt, in der Rhein-Mosel-Halle mit uns die zweite Sitzung.

Vielen Dank an unsere Sponsoren