Loading...
Vorstand2022-02-01T10:01:34+01:00

Möhnen-Meldungen

Highlight Nummer 3:

Ein Highlight jagt das Nächste:Heute möchten wir Euch ein weiteres Highlight für unsere Veranstaltung „Sommer-Olau in lila-weiß“ präsentieren:🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁 KNALLBLECH Diese junge Band aus Köln wird als „Blechmusik mit fettem Beat“ [...]

Highlight Nummer 2:

Unser zweites Highlight für „Sommer-Olau in lila-weiß“!!Heute möchten wir Euch das nächste Highlight für unsere Veranstaltung am 02.07.2022 präsentieren:🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁🥁 TORBEN KLEIN Der ehemalige Frontsänger der Kölner Kult-Band „Räuber“ hat sich [...]

weitere Meldungen
Cäcilie Kühn
Cäcilie Kühn1. Vorsitzende
seit: 2017
Wohnort: Koblenz-Güls

Familienstand: Verheiratet, 2 Erwachsene Kinder, 3 Enkelkinder

Beruf: Selbständige Kauffrau

Nicole Flick
Nicole FlickPräsidentin + 2. Vorsitzende
seit: Präsidentin seit 2013, 2. Vorsitzende seit 2017 und seit 2005 im Vorstand
Wohnort: Koblenz-Güls

Familienstand: verheiratet und seit 2018 eine Mini-Möhn Amy mit an Bord

Beruf: Bankkauffrau-Geschäftsstellenleiterin bei der Sparkasse Koblenz
Mitglied seid: 1991

Anita Kirschner
Anita KirschnerObermöhn
seit: 2017
Wohnort: Güls

Familienstand: glücklich geschieden (wir reden noch miteinander); zwei Töchter und Enkeltochter Amy, alle Seemöwen

Beruf: Verwaltungsangestellte
Mitglied seit: 1976

Doris Knipp
Doris KnippSchatzmeisterin
seit: 2013
Wohnort: Koblenz-Güls

Familienstand: verheiratet

Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau
Mitglied seid: 2006

Jennifer Bereit
Jennifer BereitChronistin und Protokolistin
seit: 2017
Wohnort: Güls

Mitglied seid: 2014

Anna Hähn
Anna HähnPresse- und Öffentlichkeitsarbeit
Seit: 2017
Wohnort: Koblenz-Güls seit 2012

Familienstand: verheiratet und 2 Kinder

Beruf: Selbstständige Mediengestalterin im Printbereich
Mitglied seit: 2015

Anna-Carina Müller
Anna-Carina MüllerJugendbeauftragte
Seit: 2013
Wohnort: Koblenz-Güls

Familienstand: verheiratet, 2 Kinder

Beruf: Reiseverkehrskauffrau
Mitglied seit: 1992

Sarah Höfer
Sarah HöferJugendwart
seit: 2013
Wohnort: Ochtendung

Familienstand: verwitwet und habe 2 Kinder ( 8 Jahre/ 1 Jahr)

Beruf: gelernte Bankkauffrau und seit 01.07.19 Assistenz der Geschäftsführung Finanzberaterin bei der Kienle Finanz Manufaktur in Ehrenbreitstein tätig

Sonja Knorr
Sonja KnorrBeisitzerin
Wohnort: Koblenz

Beruf: Angestellte
Mitglied seid: 1991

Hiltrud Rotthoff
Hiltrud RotthoffBeisitzerinn
seit: 2013
Wohnort: Koblenz

Familienstand: verheiratet, 1 Sohn

Beruf: Sekretärin / Pensionärin
Mitglied seid: 2001

Nadine Erley
Nadine ErleyBeisitzer
seit: 2017
Wohnort: Koblenz-Güls

Familienstand: Ledig

Beruf: Bezirksleitung bei der Bäckerei Hoefer
Mitglied seid: 1993

Marianne Klein
Marianne KleinBeisitzer
seit: 2017
Wohnort: Koblenz-Güls

Familienstand: Verheiratet

Mitglied seid: 2004

seit: 2021

Wohnort: Koblenz-Güls

Familienstand: verheiratet

Mitglied bei den Seemöwen seit: 2014, im Vorstand seit 2017

Warum bin ich im Vorstand: Ich möchte nicht nur Teil des Vereins sein, sondern neue Ideen entwickeln, gemeinsame Ausflüge gestalten und so arbeiten, dass unsere Mitglieder mit Freude, ein Teil der Gülser Seemöwen sind.

Werdegang im Verein: Angefangen habe ich als Tänzerin in der Glitzergarde. Bin dann mit 30 Jahren in die Auslese gewechselt, wo ich heute noch mit Begeisterung tanze. Seit 2017 bin ich zusätzlich Teil des Vorstandes.

Schönstes Erlebnis bei den Seemöwen: Unsere Charity-Veranstaltung – 66 Jahre Gülser Seemöwen … Gänsehautmomente auf der Bühne in der Rhein-Mosel-Halle. Wir, die Seemöwen, waren sprachlos über den Zuspruch, die positive Nachrichten und das Lächeln, welches uns entgegengebracht wurde. Und für einen Moment hatten wir alle das Gefühl, die Welt steht still und alles ist einfach nur noch lila eingefärbt.

Mein Wunsch / Meine Vision für den Verein: Weiterhin einer der größten Möhnenvereine in Rheinland Pfalz zu sein und ein so toller Verein zu bleiben, in dem Zugehörigkeit und „lila“ kein Muss, sondern eine Lebenseinstellung ist.

Die Mühe und der Aufwand sind es wert! Immer in den Momenten, in welchen uns die pure Freude und das Lächeln der begeisterten Menschen begegnet, merkt man wie wichtig die Gülser Seemöwen für den Karneval, für Güls selbst aber auch für die gesamte Stadt sind. Und welch wertvoller Beitrag durch das Zutun der vielen Ehrenamtlichen geleistet wird. Wir dürfen uns als wahre Institution der Möhnen in Deutschland sehen und stolz sein, auf das was unsere vielen Mitgliederinnen, Tänzerinnen und Helferinnen bewegen. Mit der lila Power, die wir als Gruppe an den Tag legen, werden wir auch in Zukunft viel bewegen können.

seit: Präsidentin seit 2013, 2. Vorsitzende seit 2017 und seit 2005 im Vorstand
Wohnort: Koblenz-Güls

Familienstand: verheiratet und seit 2018 eine Mini-Möhn Amy mit an Bord

Beruf: Bankkauffrau-Geschäftsstellenleiterin bei der Sparkasse Koblenz

Mitglied bei den Seemöwen seit: Ich glaube seit 1991, damals durfte man mit 6 Jahren in die Kindershowtanzgruppe.

Warum bin ich im Vorstand:
Tja, das ist eine gute Frage und ich muss gestehen, dass ich mich öfters mal frage, warum ich mir das überhaupt antue 😉
Ein Hauptantreiber für mich sind unsere Sitzungen, wenn man am Ende mit allen Aktiven auf der Bühne steht und den Applaus genießt. Das ist ein schönes Gefühl, man spürt den Zusammenhalt im Verein und weiß wofür man das ganze Jahr gearbeitet hat. Das hätte ich sicherlich auch als Tänzerin, aber als Vorstandsmitglied darf man viele Dinge gestalten und entscheiden. Wir sind für das große Ganze verantwortlich. Des weiteren bin ich ein sehr ehrgeiziger Mensch, einen solchen Verein zu leiten stellt einen immer wieder vor Herausforderungen und ich denke, wir machen das gar nicht so schlecht.

Werdegang im Verein:
Wie bereits gesagt habe ich als Showtänzerin mit 6 Jahren angefangen, irgendwann kam auch noch der Gardetanz hinzu. Meine Laufbahn als Trainerin begann als Jugendliche, ich habe das Aufwärmtraining übernommen und unseren Trainer vertreten, wenn er mal nicht konnte. Zeitweise war ich auch mal Ersatztrainerin der Auslese, aber das war nur sehr kurz. Garde war dann doch eher mein Tanzstil. Ich trainierte die Möhnensterne und die Möhnensternchen, mittlerweile sind es „nur“ noch die Sternchen. Ach so… einige Jahre tanzte ich auch noch in der großen Showtanzgruppe, mit der ich Deutscher Meister geworden bin.

Irgendwann kam Gitti auf mich zu und fragte, ob ich als Jugendbeauftragte in den Vorstand komme, so fing diese Laufbahn an. Nachdem ich Blütenkönigin war, erkannten die Frauen, dass ich scheinbar ganz gut auf der Bühne schwätzen kann, so wurde ich 2013 zur Präsidentin gewählt.

Ja und von da ging es dann auch schnell zur 2. Vorsitzenden, hierfür war das Jubiläum sicherlich sehr ausschlaggebend, da es mein „Baby“ war und viele Fäden bei mir zusammen liefen.

Schönstes Erlebnis bei den Seemöwen:
Es gibt gaaaaaanz viele schöne Erlebnisse, aber meine 2 Highlights waren der Deutsche Meister Titel und natürlich unsere Möhnen-Charity-Veranstaltung  zum Jubiläum.

Mein Wunsch / Meine Vision für den Verein:
Als Vorstandsmitglied wünsche ich mir, dass unser Verein noch viele viele Jahre besteht. Schön wäre es, wenn wir weiterhin so erfolgreich sind wie jetzt, aber das ist sicherlich schon ein sehr anspruchsvoller Wunsch, denn überall gibt es Höhen und Tiefen. Dann wünsche ich mir, dass wir weiterhin einen so guten Zusammenhalt zwischen Alt und Jung haben und uns gegenseitig akzeptieren und respektieren. Und mein letzter Wunsch wäre, dass sich andere Vereinsmitglieder bereit erklären im Vorstand mit zu arbeiten. Wir brauchen immer wieder engagierte Möhnen, die neue Ideen mit rein bringen.

seit: 2005 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, jetzt Beisitzerin

Wohnort: Koblenz

Beruf: Angestellte

Mitglied bei den Seemöwen seit: 1990

Warum bin ich im Vorstand: Das frage ich mich manchmal selbst :)) …. Nein im Ernst…

Da ich ein entscheidungsfreudiger Mensch bin und gerne Verantwortung übernehme, habe ich seinerzeit „ja“ gesagt, als ich gefragt wurde, ob ich im Vorstand der Gülser Seemöwen mitarbeiten möchte.

Werdegang im Verein: 1990 wurde ich an der Theke eines gastronomischen Betriebes in Güls als aktives Mitglied bei den Seemöwen rekrutiert. Bedingt durch den Karnevalsausfall 1991 betrat ich im Jahr 1992 zum ersten Mal als Büttenrednerin (Solo und Zwiegespräch) und Tänzerin die Bühne der Gülser Seemöwen. 1994 übernahm ich die Leitung der Showtanztgruppe und baute diese auf. Irgendwann übernahm ich noch das Training der Jugendshowtanzgruppe und wurde Trainerin der Sternschnuppen.

Und da dies offensichtlich noch nicht genug war und ich mit dem lila-weißen Virus infiziert war, wurde ich Mitglied des Vorstandes.

Da ich im Jahr 2012 Koblenz für knapp 2 Jahre verließ, gab ich die Trainerfunktion für die Sternschnuppen sowie für die Jugendshowtanzgruppe ab. Seit meiner Rückkehr nach Koblenz fungiere ich als Co-Trainerin der großen Showtanzgruppe (wie auch während der Zeit meiner Abwesenheit) sowie als Büttenrednerin und nach wie vor als Vorstandsmitglied. Die Jugendshowtanzgruppe habe ich nach meiner Rückkehr nach Koblenz (im Jahr 2014) erneut bis 2017 trainiert.

Schönstes Erlebnis bei den Seemöwen: Ach… ich habe schon viele schöne Erlebnisse bei den Seemöwen erlebt. Ein ganz einschneidendes Erlebnis war mit Sicherheit der Gewinn der DM im Showtanzen mit den Mädels der Showtanzgruppe. Ein weiteres unvergessliches Erlebnis war unser 1. Einmarsch an Schwerdonnerstag in der Rhein-Mosel-Halle (Hüte tief im Gesicht und Tränchen in den Augen) und natürlich unsere unvergessliche Jubiläums-Gala im Jahr 2017, die ich zusammen mit unserer Präsidentin moderieren durfte.

Mein Wunsch / Meine Vision für den Verein: Mein Wunsch/Vision ist es, dass die Zuschauer uns weiterhin die Treue halten und für ein paar Stunden mal ihre Sorgen/Probleme oder Kummer vergessen oder verdrängen können.

Weiterhin wünsche ich mir, dass uns der Nachwuchs nicht ausgehen mag und wir auch in 11 Jahren noch da stehen, wo wir jetzt sind. Wenn wir 20% unserer Kinder bis zu den Erwachsenengruppen mitnehmen können, wäre das toll.

Ein weiterer Wunsch ist es, dass sich noch ein paar Mädels/Frauen trauen, sich der Rednergilde anzuschließen und natürlich, dass die Tradition des Brauchtums Karneval in seiner traditionellen Form weiter Bestand hat.

seit: 2017
Wohnort: Güls

Familienstand: glücklich geschieden (wir reden noch miteinander); zwei Töchter und zwei Enkeltöchter Amy und Lina, alle Seemöwen

Beruf: Verwaltungsangestellte

Mitglied bei den Seemöwen seit:  1976

Warum bin ich im Vorstand:
Ich kam in der Vorstand aus einer reinen „Trotz-Reaktion“. Mir hat dann die Arbeit im Vorstand gefallen und ich bin stolz, dass die Möhnen seit Jahren mit zu den besten in Koblenz gehören. Da ist aber auch der ganze Verein mit seinen sehr aktiven Mitgliedern besonders hervorzuheben. Mir macht es Spaß, den Verein jetzt als Obermöhn zu vertreten. Es kommen sehr viele neue Kontakte zustande.

Werdegang im Verein:
1976 Eintritt in den Möhnenverein, weil die Satzung geändert wurde (auch „nicht verheiratete Frauen“ wurden aufgenommen). Als Tänzerin bin ich bis 2017, also fast 40 Jahre, mit Ausnahme der Babypause, auf der Bühne der Seemöwen gewesen, wo der größte Erfolg die „Deutsche Meisterschaft 2007“ war. Irgendwann kam dann auch der Part als Rednerin, den ich bis heute noch im Zwiegespräch fortführe. Im Schlussbild kann man mich mal solo, mal in einer Gruppe erleben. Den Straßenkarneval genieße ich, wenn wir als große Gruppe die Straßen von Koblenz bereichern.

Schönstes Erlebnis bei den Seemöwen:
Es gibt so viele!!! Jedes Jahr ist die Sitzung ganz fantastisch. Es ist immer wieder schön, wenn ich darauf auch noch nach vielen Wochen angesprochen werde und erfüllt mich mit Stolz. Stolz war ich natürlich auf den Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Show-Tanz sowie einige Male die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft. Auch möchte ich die Fahrt anlässlich des Jubiläums 2007 nach New York nicht missen. Ein ganz besonderes Highlight war unsere Jubiläumsveranstaltung im Jahr 2017 in der ausverkauften Rhein-Mosel-Halle, wo ich zum ersten Mal als Obermöhn die Gäste begrüßen durfte. Ausverkauft heißt, es waren 1200 Besucher anwesend, die mit einem Programm der Extra-Klasse an diesem Abend begeistert wurden. Und dazu muss ich sagen, dass mit den Seemöwen einiges erreicht wurde und noch erreicht wird.

Mein Wunsch / Meine Vision für den Verein:
Unser Verein, der vor über 67 Jahren von einer handvoll Frauen gegründet wurde, inzwischen über 500 Mitglieder hat, soll noch weiterhin für Spaß und Frohsinn stehen. Wir sind auf einem guten Weg, denn auf unseren Nachwuchs können wir sehr stolz sein. Aber auch die „älteren, aktiven“ Seemöwen, auf die immer Verlass ist, sind mit Recht stolz, den Verein zu dem gemacht zu haben, was er heute ist. Ich wünsche, dass auch in den nächsten Jahren alle Aktiven sagen: Ich bin stolz, eine „Gülser Seemöwe“ zu sein.

seit: 2013
Wohnort: Koblenz-Güls

Familienstand: verheiratet, 2 Kinder

Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau

Mitglied bei den Seemöwen seit: 2006

Warum bin ich im Vorstand:
Ich finde es spannend, durch meine Vorstandsarbeit den Verein voranzubringen

Werdegang im Verein:
Durch meine Familie (Schwiegermutter, Ehemann, Tochter) kam ich zu den Gülser Seemöwen. Zuerst als Schminkhilfe und Fahrerin für meine Tochter und deren Garde. Als die Schatzmeisterin Anke Zerwas nicht mehr kandidieren wollte, habe ich mich für den Posten beworben.

Schönstes Erlebnis bei den Seemöwen:
Unser Jubiläum 6 x 11 im Jahr 2017 mit der grandiosen Charityveranstaltung in der Rhein-Mosel-Halle.

Mein Wunsch / Meine Vision für den Verein:
Das unser Verein einmal das Prinzenpaar stellt, und zwar Prinz(essin) und Confluentia!!!

seit: 2021

Wohnort: Koblenz-Güls

Familienstand: ledig, 2 Kinder

Beruf: Diplom-Verwaltungswirtin (FH)

Mitglied bei den Seemöwen seit: 2002

Warum bin ich im Vorstand: Es hat mir in letzten Jahren schon immer viel Spaß gemacht bei der Vereinsarbeit zu unterstützen. Es ist immer ein schöner Moment die Ergebnisse und Erfolge zu sehen, besonders wenn man daran aktiv mitgewirkt hat.

Werdegang im Verein: Angefangen habe ich als Tänzerin in der Showtanzgruppe, seit 2006 tanze ich in der Auslese. Für einige Jahre war ich festes Mitglied in der Theatergruppe oder bin als Ersatz kurzfristig eingesprungen.

Schönstes Erlebnis bei den Seemöwen: Das Jubiläum 6X11 bleibt unvergessen, unsere tolle Veranstaltung in der Rhein-Mosel-Halle sowie unsere Reise an den Gardasee.

Mein Wunsch / Meine Vision für den Verein: Ich wünsche mir, dass es wir es weiterhin schaffen den Gemeinschaftsgedanken und das Brauchtum zu bewahren, und das wir gemeinsam motiviert an unserem Ziel arbeiten, Jahr für Jahr zwei tolle Sitzungen unserem Publikum zu präsentieren.

seit: 2021

Wohnort: Koblenz-Metternich

Familienstand: ledig

Beruf: Teamleiterin in der Telekommunikationsbranche

Mitglied bei den Seemöwen seit: 2014

Warum bin ich im Vorstand: Ich möchte als Vorstandsmitglied meinen Beitrag zum Erfolg leisten.

Werdegang im Verein: Angefangen habe ich als Groupie von der Jugendshowtanzgruppe 2014 in der Umkleide der Rhein-Mosel-Halle. Noch im gleichen Jahr trainierte ich mit und stand im Jahr darauf bereits auf der Bühne. Mit dem 18. Lebensjahr wechselte ich zur großen Showtanzgruppe, in der ich bis heute aktiv tanze. Seit 2017 trainiere ich unsere Jugendshowtanzgruppe. Außerdem tanze ich von Beginn meiner tänzerischen Laufbahn in der Glitzergarde mit.

Schönstes Erlebnis bei den Seemöwen: Unser Jubiläum 6×11 Jahre und jede Sitzung an Weiberfastnacht!

Mein Wunsch / Meine Vision für den Verein: Dass wir auch in Zukunft ein toller Verein bleiben und niemals aufhören unsere Träume zu verwirklichen.

seit: 2021

Wohnort:  Koblenz-Güls

Mitglied bei den Seemöwen seit: 1991

 Werdegang im Verein: Bevor 1991 die Jugendshowtanzgruppe gegründet wurde und ich eines der ersten Kinder im Clownstanz „Zirkus Renz“ war,  hat meine Mama Anita Kirschner, meine Schwester Nicole Flick und mich bereits im Kinderwagen u.a. zur Erstürmung der Grundschule „mitgeschleift“.

Später tanzte ich in der großen Garde, hatte Auftritte im Schlussbild, wurde mit der STG Deutscher Meister, bin Büttenrednerin und nun seit 2021 im Vorstand als Jugendwart.

Schönstes Erlebnis bei den Seemöwen: Da gibt es seeeeehr viele schöne Momente…einzigartig bleibt der Gewinn der deutschen Meisterschaft. Als die hohen Punktzahlen der Bewertung vorgelesen wurden, war das Gänsehaut und Freude inkl. Freudentränen pur. Wir wussten, dass wir eine fast perfekte Leistung abgeliefert hatten und waren unfassbar stolz und glücklich!

Mein Wunsch / Meine Vision für den Verein: Ich wünsche mir, dass es die Gülser Seemöwen noch ewig gibt. In der heutigen Zeit ist es gar nicht so einfach,  Menschen für die Arbeit im Verein zu begeistern und zu halten. Feiern möchten Viele, die Organisation dahinter muss allerdings auch erledigt werden 😉

Ich hoffe, dass wir noch sehr viele Jahre Spaß an der Freud verbreiten und den Karneval lebendig halten.

seit: 2021

Wohnort: Koblenz-Güls

Familienstand: verheiratet, 1 erwachsene Tochter

Beruf: Verwaltungsangestellte bei der Stiftung Bethesda St. Martin (GPZ Koblenz)

Mitglied bei den Seemöwen seit: 2010

Warum bin ich im Vorstand: In der aktiven Zeit meiner Tochter bei den Möhnensternchen reifte in mir der Gedanke, dass ich eigentlich auch gerne wieder aktiv am Vereinsleben teilnehmen möchte und ruck zuck habe ich am 11.11.2010 eine Beitrittserklärung unterschrieben. Ich möchte gerne mit meiner Arbeit im Vorstand den Verein unterstützen und mit dem gesamten Team neue Herausforderungen annehmen und auch bewältigen.

Werdegang im Verein: Helfende Hand bei vielen Veranstaltungen, Mitglied Elferratsgruppe und seit 2021 bei der Theatergruppe.

Schönstes Erlebnis bei den Seemöwen: Jede Sitzung ist ein schönes Erlebnis, jedoch unvergesslich ist die Jubiläumssitzung 2017 in der Rhein-Mosel-Halle.

Mein Wunsch / Meine Vision für den Verein: Das wir auch weiterhin viele Menschen, besonders auch den Nachwuchs davon begeistern können das Brauchtum Karneval bei uns im Verein aktiv zu leben.

Seit: 2017

Wohnort: Koblenz-Güls seit 2012

Familienstand: verheiratet und 2 Kinder

Beruf: Selbstständige Mediengestalterin im Printbereich

Mitglied bei den Seemöwen seit: 2015

Warum bin ich im Vorstand: Es macht Spaß in einem motivierten Team Neues zu Schaffen.

Werdegang im Verein: Nachdem ich an einer Möhnensitzung in der Rhein-Mosel-Halle als Gast teilnahm, wurde mir klar, dass ich Teil dieser Mannschaft sein möchte. Meine Tochter Clara trat der jüngsten Tanzgruppe bei -den Sternschnuppen, und ich der Auslese – der „reifsten“ Tanzgruppe des Vereins. Bald darauf wurde ich gefragt, ob ich dem Vorstand angehören möchte und stellte mich zur Wahl. So schnell kann es manchmal gehen 🙂

Schönstes Erlebnis bei den Seemöwen: Gleich zu Beginn meiner „Amtszeit“ stand das 66-jährige Jubiläum an. Es war eine riesen große Herausforderung, aber auch eine unvergesslich tolle Session. Ich habe direkt viele nette Karnevalskollegen aus anderen Vereinen kennen- und schätzen gelernt und der Einblick in das Geschehen im eigenen Verein war sehr groß.

Mein Wunsch / Meine Vision für den Verein: Ich wünsche mir für den Verein noch in vielen Jahren Frauenpower mit Leidenschaft und Tatendrang, Zusammenhalt und kreativen Ideen an der Spitze. Besonders immer mit dem Blick auf und einem offenen Ohr für den Nachwuchs. Dann kann doch eigentlich nichts schiefgehen….

seit: 2021

Wohnort: Koblenz-Pfaffendorf

Familienstand: verheiratet

Beruf: Fachangestellte im Augencentrum

Mitglied bei den Seemöwen seit: 2018

Warum bin ich im Vorstand: Ich bin im Karneval groß geworden. Meine Eltern waren sehr aktiv und so hat mich auch der Karnevalvirus infiziert. Nach einer längeren Pause wurde mir bewusst, dass mir der Karneval sehr fehlt und ich habe beschlossen: „Da möchte ich unbedingt dabei sein“. Nach 3 Jahren Vereinszugehörigkeit entwickelte sich der Wunsch, den Verein über die Tanzgruppe hinaus unterstützen zu wollen.

Werdegang im Verein: 2018 bin ich nach der Karnevalssession in die Möhnen eingetreten und seit 2019 aktiv in der Tanzgruppe Auslese und bei der Schlussbild-Darbietung dabei.

Schönstes Erlebnis bei den Seemöwen: Da gibt es viele.  Besonders schön war es für mich, so herzlich in die Karnevalsfamilie aufgenommen worden zu sein. Aber es gehören auch die Sitzungen dazu und besonders waren auch die 2 Auftritte der Auslese auf der BUGA in Heilbronn 2019.

Mein Wunsch / Meine Vision für den Verein: Das Brauchtum zu erhalten. Und weiterhin unseren Gästen und Fans viele fröhliche Stunden zu bereiten.

seit: 2021

Wohnort: Bell (Eifel)

Familienstand: verheiratet

Beruf: Dipl. Verwaltungswirtin (FH)

Mitglied bei den Seemöwen seit: 2001

Warum bin ich im Vorstand: Als ich gefragt wurde, ob mich mir vorstellen könnte Vorstandsmitglied zu werden, habe ich gedacht: Ja warum eigentlich nicht? Mir macht es Spaß zu planen und zu organisieren. Im Vorstand habe ich die Möglichkeit unser Vereinsleben aktiv mitzugestalten. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in einem tollen Team.

Werdegang im Verein: Von 2001 bis 2007 war ich Tänzerin der STG. Danach habe ich mich aus dem aktiven Vereinsleben für einige Jahre zurückgezogen. 2017 habe ich das Jubiläums-Männerballett trainieren dürfen. So habe ich wieder „lila Luft“ geschnuppert und war von nun an wieder im Boot. Seit 2018 schwinge ich selbst das Tanzbein als Mitglied der Auslese.

Schönstes Erlebnis bei den Seemöwen: Trainerin des Jubiläums-Männerballett

Mein Wunsch / Meine Vision für den Verein: Dass es weiterhin so ein schönes Miteinander ist.

Vielen Dank an unsere Sponsoren